Gemeinde Dornstadt

Seitenbereiche

Jahreszeit wählen

Navigation

Seiteninhalt

Begegnungsstätte für Alt und Jung im FGZ

Im Familien- und Generationenzentrum (FGZ) soll ein selbstverwaltetes Café entstehen. Um dies zu ermöglichen, mietet die Gemeinde die Räume des bisherigen „Süßen Ecks“ an, das seinen Betrieb eingestellt hat. Das hat der Gemeinderat jetzt ohne Gegenstimmen bei nur zwei Enthaltungen entschieden. Damit könnte ein Leuchtturmprojekt der kommunalen Nachhaltigkeitsstrategie „Ge.na.u Dornstadt“ realisiert werden. Ziel ist, das Café ohne kommerziellen Hintergrund als Ort der Begegnung und des Austauschs für Bürgerinnen und Bürger zu etablieren. „Das Familien- und Generationenzentrum ist der ideale Ort, um eine selbstverwaltete Begegnungsstätte zu verwirklichen“, sagt FGZ-Moderator Christian Renner. Klar ist: Ob das Projekt dauerhaft Erfolg haben wird, hängt vom Engagement der Bürger:innen ab. Am 12. Juli können sich die Dornstadter bei einer Dialogveranstaltung informieren und einbringen. Von 19 bis 21 Uhr sollen im Bürgersaal Ideen gesammelt und Planungen vorangebracht werden.

Teilnahme digitale Umfrage: https://www.umfrageonline.com/c/buergercafedornstadt

Sinnvoller Standort im Zentrum
Seit 2019 liegt die kommunale Nachhaltigkeitsstrategie vor. Als Leuchtturm-Projekt ist darin ein selbstverwaltetes Café für Jung und Alt vorgesehen. Auf dem Gelände des Bühl-Schulzentrums wäre dies nur sehr eingeschränkt möglich. Da die Räume des „Süßen Ecks“ im FGZ frei geworden sind, bietet sich nun die Gelegenheit, der Begegnungsstätte an einem sinnvollen Standort eine Chance zu geben. So sieht das auch der Gemeinderat. Das Gremium hat zugestimmt, dass die Gemeinde die Räume von der Kreisbaugesellschaft Alb-Donau anmieten kann. Christian Renner, der ein bereites Netzwerk sozialer Akteure aufgebaut hat, sieht in einem Café im FGZ die ideale Plattform, um Angebote für jüngere und ältere Menschen zu etablieren und um die Zusammenarbeit etwa mit der Bühl-Realschule voranzutreiben. Mit der Verknüpfung von Jugend- und Seniorenarbeit könnte das Zusammenspiel mehrerer Generationen gefördert und eine Tausch- und Engagementbörse koordiniert werden.

Neue Heimat für Nachhaltigkeits-Gruppen
Auch die Arbeit der Koordinatorin für kommunale Nachhaltigkeit und globale Entwicklung, Susanne Berger, würde von einem solchen Café profitieren. Es könnte bestehende Gruppen wie die AG „Sauberes Dornstadt“ oder die AG „Grünes Dornstadt“ beherbergen und dem EU-Jugendbeteiligungsprojekt „Water of the future“ eine Perspektive bieten. Das FGZ hat mit der Erweiterung die Möglichkeit, Dreh- und Angelpunkt für den „Zukunftsraum Dornstadt“ zu werden.

FGZ baut Angebote trotz Pandemie aus
Die Arbeit des Familien- und Generationenzentrums hat zwar unter der Corona-Pandemie gelitten. Einige größere Veranstaltungen waren nicht mehr möglich. Trotzdem hat das FGZ auch in dieser Zeit sein Angebotsspektrum erweitert. Ein Beispiel dafür ist die Initiative „Digitales Dornstadt“ (DigiDo). Diese stärkt in enger Kooperation mit „Ü50 aktiv“ die Medienkompetenz der Bürger:innen. Zur Zielgruppe gehören auch Menschen, die keine Erfahrung mit modernen digitalen Geräten haben. Dieses Jahr steht das Thema „Smart Home“ im Mittelpunkt. 2021 und 2022 ist es gelungen, an Drittmittel zu gelangen, um einen Teil der Aktivitäten zu finanzieren. Die Kooperation mit der Ökumenischen Nachbarschaftshilfe wurde ausgeweitet. So gibt es seit Herbst 2021 im FGZ wöchentlich ein Programm für Menschen mit Bewegungseinschränkungen. Aktuell steht das Generationenprojekt „Erzähl mal…“ im Fokus. Dabei arbeiten Realschule, „Ü50 aktiv“, Gemeindeverwaltung und FGZ zusammen.  
All diese Projekte bereichern das Gemeindeleben. „Vieles ist aber nur möglich, weil wir engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben und weil wir auf ein starkes ehrenamtliches Engagement bauen können. Das ist dem Gemeinderat und mir bewusst, wir schätzen das sehr“, sagt Bürgermeister Rainer Braig.

Weitere Informationen

Kontakt

Gemeinde Dornstadt
Kirchplatz 2
89160 Dornstadt
Fon: 07348 9867-0
Fax: 07348 9867-92
E-Mail schreiben

Statistik BW

Die Kommunen in BW mit allen Daten auf der Homepage des Stat. Landesamts. Unter anderem finden Sie hier Daten zu Bevölkerung, Erwerb, Landwirtschaft, Bildung, Kultur, Tourismus, Energie, Umwelt und Wirtschaft.

Weiter zur Homepage "Statistisches Landesamt Baden-Württemberg"