Gemeinde Dornstadt

Seitenbereiche

Jahreszeit wählen

Navigation

Seiteninhalt

Rückblick auf den Auftakt von "Wir und die Welt - Dornstadt der Zukunft" mit Sven Plöger

Am Montag, den 30. Juli 2018 startete der Dornstadter Zukunftsdialog „Wir und die Welt – Dornstadt der Zukunft“ gemeinsam mit 380 Bürgerinnen und Bürgern.
Prominenter Gast war TV-Moderator und Dipl.-Meteorologe Sven Plöger, der einen spannenden Vortrag zum Klimawandel hielt. Sein Plädoyer: Auf die Kommunen kommt es an!

Im Anschluss hatten die Anwesenden die Möglichkeit, an Stellwänden ihre Anmerkungen, Ideen und Fragen zu hinterlassen. Diese wurden nun ausgewertet. Es zeigt sich: die Dornstadter sind bereits auf dem richtigen Weg in Punkto Nachhaltigkeit!
Nachhaltiges Handeln schlägt sich im Alltag der Dornstadter beispielsweise darin nieder, dass viel Fahrrad gefahren wird, anstatt das Auto zu nutzen oder, dass versucht wird, weitestgehend auf Plastik zu verzichten. Einige gaben sogar an, Produkte, wie Shampoo selbst herzustellen. Auch das Thema „teilen und reparieren, anstatt neu kaufen“ wurde mehrfach genannt.
Allerdings ist nachhaltig handeln nicht immer einfach. Oft ist nachhaltiges Handeln mit einem höheren Aufwand verbunden. Kritisiert wird auch die Werbung, die bestimmte Verhaltensweisen fördert – wofür vor allem Jugendliche empfänglich seien. Klar ist für einen Teilnehmenden „Der Mensch ist ein Gewohnheitstier, Verhaltensänderungen fallen schwer“. Immer folgt die Frage „Wo fange ich an?“. Das leitet zu den zahlreichen Ideen der Dornstadter über, wie der eigene Alltag nachhaltiger gestaltet werden kann. Hier steht zum Beispiel teilen, tauschen oder regional einkaufen hoch im Kurs.
Für ein gutes Zusammenleben in der Gemeinde wünschen sich die Bürgerinnen und Bürger eine schön gestaltete Ortsmitte als Platz der Begegnung. Als ein genereller Wunsch wurde „mehr Respekt und Rücksicht im Miteinander“ genannt.
Im Hinblick auf den Umweltschutz steht vor allem das Thema Verkehr und Mobilität im Zentrum: bessere ÖPNV-Verbindungen und Radwege würden helfen, um nicht auf das Auto angewiesen zu sein.
Beim Thema Gemeindeentwicklung gab es viele Anmerkungen zum Thema Wohnen und Bauen, wie zum Beispiel bezahlbarer Wohnraum für Familien und Leerstände in den Ortsteilen.

Am Abend wurden zudem kurze Fragebögen verteilt, die viele Anwesende ausgefüllt haben. Vielen Dank! Das hilft der Gemeinde herauszufinden, wen sie mit solchen Veranstaltungen erreicht. Es zeigt sich, dass rund 60% der Anwesenden über 65 Jahre alt waren. Die Mehrheit war weiblich und kam aus dem Hauptort Dornstadt. Auch interessant ist, dass knapp 70% der Bürgerinnen und Bürger, die am Auftakt teilnahmen, in einem Verein aktiv sind. Mit den „Nachbarschaftsgesprächen“ von August bis Oktober sollen nun noch Jüngere und BürgerInnen aus den einzelnen Ortsteilen erreicht werden.

Insgesamt ist die Gemeinde überwältigt von den vielseitigen Beiträgen der Bürgerinnen und Bürger: das motiviert für den weiteren Beteiligungsprozess! Bleiben Sie dran!

Erstes Nachbarschaftsgespräch: „Dornstadt der Zukunft“ – wir kommen zu Ihnen!
Den Start der Bürgerbeteiligung bilden sogenannte Nachbarschaftsgespräche. Das sind verschiedene Veranstaltungen direkt in Ihrer Nachbarschaft, beziehungsweise an Orten, an denen sich viele Dornstadter gerne aufhalten. Wir wollen es Ihnen einfach machen: Deshalb kommen wir zu Ihnen und Sie haben wenig Aufwand. Nutzen Sie die Gelegenheit für interessante Gespräche!

Das erste Nachbarschaftsgespräch findet auch schon bald statt: Wir kommen am 16. und 18 August 2018 auf das Obstwiesenfestival und würden gerne mit Ihnen ins Gespräch kommen. Dabei interessiert uns:
• Wie stellen Sie sich Ihre Zukunft in Dornstadt vor?
• Wo sind Verbindungen zwischen Ihrem Leben und der Idee von Nachhaltigkeit?
• Macht Ihnen Nachhaltigkeit manchmal Angst?
• Welche Themen sind Ihnen wichtig?

Was wir von Ihnen erfahren, hilft uns, den weiteren Zukunftsdialog im Januar und Februar 2019 gut für Sie zu planen. Die weiteren Termine der jeweiligen Nachbarschaftsgespräche sowie alle relevanten Informationen zum Dornstadter Bürgerdialog finden Sie auch im Bereich "Nachhaltigkeit".

Wenn Sie digital informiert bleiben wollen, können Sie diese Informationen auch über den neuen Nachhaltigkeits-Newsletter erfahren.
Wenn Sie auf dem Laufenden bleiben wollen, dann melden Sie sich einfach mit einer Mail bei susanne.berger(@)dornstadt.de für den Newsletter an.

Kontakt:
Susanne Berger
Koordinatorin kommunale Entwicklungspolitik
Telefon: 07348 9867-66,
E-Mail: susanne.berger@dornstadt.de

Weitere Informationen

Kontakt

Gemeinde Dornstadt
Kirchplatz 2
89160 Dornstadt
Fon: 07348 9867-0
Fax: 07348 9867-92
E-Mail schreiben

Diagramm

Statistik BW

Die Kommunen in BW mit allen Daten auf der Homepage des Stat. Landesamts. Unter anderem finden Sie hier Daten zu Bevölkerung, Erwerb, Landwirtschaft, Bildung, Kultur, Tourismus, Energie, Umwelt und Wirtschaft.

Weiter zur Homepage "Statistisches Landesamt Baden-Württemberg"