Gemeinde Dornstadt

Seitenbereiche

Jahreszeit wählen

Navigation

Seiteninhalt

Naherholungsgebiet in Bollingen

Das romantische Kiesental südwestlich des Ortsteils Bollingen ist ein beliebtes Naherholungsgebiet von lokaler und regionaler Bedeutung.

Natur pur!
Natur pur!

Die charakteristischen Wacholderheiden und zahlreiche Arten von Laub- und Nadelbäumen verbinden sich mit dem abwechslungsreichen Landschaftsbild zu einem Naturraum, der bei Spaziergängern, Nordic Walkern und Radfahrern hoch im Kurs steht. Das tief eingeschnittene Tal und die steil ansteigenden bewaldeten Hänge verleihen dem Kiesental eine beschauliche, fast in sich abgeschlossene Atmosphäre, die einen schon nach wenigen Metern beeindruckt. Gerade durch die Einbettung in die flach verlaufende Topographie in alle Himmelsrichtungen bietet das Kiesental einen überraschenden, reizvollen landschaftlichen Kontrast.

Das Kiesental ist heute (wie die gesamte Hochfläche der Mittleren Flächenalb) wasserlos. Naturgeschichtlich betrachtet handelt es sich um ein ehemaliges Bach- bzw. Flusstal, das im Lauf der Zeit ausgetrocknet ist. Wesentliche Ursache hierfür sind die Karstböden, auf denen die Niederschläge relativ schnell versickern.

Vom Wanderparkplatz her kommend wird der erste Teil des Kiesentals durch die Wacholderheiden dominiert, die ein wesentlicher Bestandteil des typischen Landschaftsbilds der Schwäbischen Alb sind. Durch die historische Beweidung der Flächen durch Schafe konnte sich der Wacholder, der von den Weidetieren gemieden wird, in lichten, trockenen Wäldern gut ausbreiten. Die Kulturlandschaft der Wacholderheide hat sich in Baden-Württemberg vor allem in Gebieten mit kalkreicher Geologie zu einem landschaftsprägenden Element entwickelt. Der Heidelandschaft kommt wegen ihrer offenen Struktur eine große Bedeutung für den Schutz lichtliebender Tier- und Pflanzenarten zu. So bietet sie wertvolle ökologische Nischen für Schmetterlinge und Insekten sowie für Pflanzen der Roten Liste. 

Wandern im Kiesental
Wandern im Kiesental

Verhaltensregeln

Wegen seines hohen Stellenwerts für die Tier- und Pflanzenwelt wurde das Kiesental durch das Landratsamt Alb-Donau-Kreis als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen. Der auf dem Gebiet der Gemeinde Dornstadt liegende Teil umfasst eine Fläche von rund 184,5 Hektar.

Alle Besucherinnen und Besucher des Kiesentals möchten wir bitten, einen Beitrag zum lokalen Naturschutz zu leisten und folgende Verhaltensregeln zu beachten:

  • Bitte halten Sie sich nur auf den ausgewiesenen Wegen auf.
  • Das Grillen und das Anzünden von Feuern ist im gesamten Kiesental untersagt.
Kiesental
Kiesental

Tourismus im Alb-Donau-Kreis

Auf der Tourismus-Seite des Alb-Donau-Kreises finden Sie zahlreiche weitere Informationen über Ausflugsmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten in der Region. Außerdem erfahren Sie alles über Rad- und Wandertouren und das Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Über den Service-Bereich können Sie Broschüren und Karten bestellen und sich über aktuelle Veranstaltungen informieren.

Weiter zur Homepage Alb-Donau-Kreis

Weitere Informationen

Tourismus BW

Das Reiseland Baden-Württemberg: Berühmte Sehenswürdigkeiten und Thermalbäder, unterhaltsame kulturelle Abende, gastronomische Köstlichkeiten, mitreißende Veranstaltungen, Shopping-         touren, maßgeschneiderte Wellness-Programme, Freizeitparks und so manche Überraschung.

Weiter zur Homepage "Tourismus BW"

Satellitenplan

Satellitenplan

Mit dem Satellitenplan der Gemeinde Dornstadt haben Sie den perfekten Überblick.

Weiter zum "Satellitenplan"